07.08.2018 7:00 Uhr von Dirk Funke
Mit Autogas lebt der Mercedes Benz W124 weiter.

Eine ganze Autofahrergeneration hatte Freude an dem guten alten Mercedes Benz W124. Seine Vier und Sechszylinder Motor waren in punkto Langlebigkeit und Qualität das Maß der Dinge.
Die M102 und die späteren M111 Motoren galten als schier unverwüstlich, sofern man ihnen die richtige Pflege und Wartung zugute kommen ließ. Zum Umbau auf LPG Autogas sind sie hervorragend geeignet.

Mercedes Motoren der Generation M102 und M112 sind gasfest
Wer im Besitz eines solchen Fahrzeuges ist, tut gut daran, ihn gleich mit einer Gasanlage auszustatten. Die Motoren, sowohl die Vierzylinder als auch die Sechszylinder haben harte Ventile und Ventilsitze und gelten aufgrund dessen als absolut gasfest. Die KE-Jetronic sowie auch das Zündsystem sollten sich in einem einwandfreien Zustand befinden. Wir sind in der Lage diese Komponenten vorab zu prüfen und auch instand zu setzen.
Wer sich an die Umrüstung eines Mercedes W124 heranwagt, sollte außerdem über genügend Erfahrung mit Gasumbauten im Allgemeinen und mit Venturi Gasanlagen im speziellen verfügen, denn der Fehlerteufel lauert im Detail.

LPG  Autogas Zündkerzen

Gaszündkerzen können, müssen aber nicht zwingend verbaut werden.
Eine hochwertige Gaszündkerze kann dafür sorgen dass die Verbrennung etwas harmonischer stattfindet. Allerdings funktionieren gute Standard Zündkerzen vom Hersteller NGK auch hervorragend. Der Wechselintervall von 60tkm spricht jedoch eindeutig für die Gaskerze.

Verbrauch
10 bis 15 Liter Autogas sollte man je nach Motorisierung und Fahrweise für den Mercedes W124 auf 100 Kilometer veranschlagen.
Autogas kann, wenn man es sinnvoll einsetzt, so manchem Mercedes zu einem zweiten Leben auf unseren Straßen verhelfen. Angst vor den großen und schweren Fahrzeugen ist fehl am Platz. Nur wer viel im innerstädtischen Bereich unterwegs ist, muss sich auf etwas höhere Verbrauchswerte einstellen, denn der Stadtverkehr ist nicht unbedingt die Domäne der schweren Limousinen. Sein Reich liegt eher auf den Autobahnen und Fernstraßen, wo er gern die linke Spur für sich reserviert. Da nämlich bietet er jede Menge Fahrspaß und wenn man es nicht übertreibt, auch entspanntes Reisen.

Bei Mercedes sowie auch bei Autogas gilt die Devise “Das Beste oder nichts“

Wir verbauen ausschließlich bewährte Komponenten von namhaften Herstellern.

LPG Autogas Tank
Bei der Limousine wird in der Regel ein Radmuldentank anstelle des Ersatzrades verbaut mit maximal 71 Liter Brutto.

Bei dem T-Model kann ein stehender Tank hinten links anstelle des Reserverades verbaut werden mit ca. 50 Liter. Das wechseln der Glühbirnen wird hierdurch zwar nicht einfacher, ist aber mit etwas Fingerspitzengefühl trotzdem noch machbar.

Der Tankstutzen wird bei unseren Umrüstungen nach Möglichkeit immer mit in die Original Tankklappe verbaut.

H-Zulassung
Die Historische Zulassung für Oldtimer Fahrzeuge ab 30 Jahre in Kombination mit einer Venturi Gasanlage ist bei uns auch zu bekommen. Ein H-Kennzeichen bringt für den Besitzer einige Vorteile. Sie reichen von der Steuerbemessung bis hin zum nicht benötigen einer Umweltplakette. Historischen Fahrzeugen ist es erlaubt, sich auch innerhalb der Umweltzone zu bewegen. (§2Nr.22 der Zulassungsverordnung)

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für eine fachgerechte und professionelle LPG Autogas Umrüstung für Ihren Mercedes Benz. Sprechen Sie uns an. Wir haben auch für Sie die passende Lösung parat.